Home Biografie Fiktionale Texte Sachbücher Termine Forschung Kontakt
Forschung und Lehre

Kinder- und Jugendmedien

Arbeitsgebiete Publikationen Hörfunkfeatures Vorträge Lehrveranstaltungen + Seminare

   

Arbeitsgebiete

 

 

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle für Leseforschung und Kinder- und Jugendmedien (ALEKI) der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (1990-1995)

Vertretungsprofessorin für Belletristik und Kinder- und Jugendliteratur am Institut für Informationswissenschaft der Fachhochschule Köln (1998-2004)

Lehrbeauftragte für Kinder- und Jugendliteratur am Institut für Informationswissenschaft der Fachhochschule Köln (WS 2004/05)

Mitglied der Jury des Deutschen Jugendliteraturpreises (2003-2006)

Mitglied der Jury »Die besten 7 Bücher für junge Leser«, Deutschlandfunk Köln (2004-2007)

   
Publikationen

Schnellkurs Kinder- und Jugendliteratur. Köln: DuMont 2003

Erich Kästner (1899-1974). München 1998 (dtv portrait). 4. Aufl. 2003

Texte überarbeiten. Themenheft Deutsch (2008) 15 (Mitherausgeberin). Darin die Beiträge:
Die Überarbeitungskompetenz erfassen und fördern (zus. m. Susanne Becker und Ute Schardt), S. 4-7
Kleist kürzen. Satzgefüge aufbrechen und umformulieren (zus. m. Andrea Lenort),
S. 26-31
Von guten und schlechten Adjektiven, S. 32-35
Demand on Books?, S. 44-45

Tipps zum Schreiben. In: Deutsch (2006) 7, 45-47

Aktuelle Kinder- und Jugendromane. In: Deutsch (2005) 5, 46-48

Über Jahrhunderte aktuell. Formale Gestaltung, Darstellungsformen, Funktionen und Geschichte des Tierbuchs – Überlegungen zu einer Gattung. In: JuLit 1/2005, S. 3-11

Von magischen Tickets, welligen Eltern und studierenden Kindern. Aktuelle Tendenzen im Kinderbuch. In: Das Kinderbuch. Ein Empfehlungskatalog. Hrsg. von Doris Breitmoser und Bettina Stelzner. München: Arbeitskreis für Jugendliteratur 2004, S. IX-XIV

Der Weg ins Ungewisse. Über Flucht, Vertreibung und Auswanderung in der Kinder- und Jugendliteratur. In: JuLit (2001) 1, 42-52

»Briefeschreiben finde ich altmodisch« – Beobachtungen zu Geschichte und Gegenwart von Kinderbriefen und Brieflehren für Kinder. In: Der Deutschunterricht 53 (2001) 1, 59-67

Kinder- und Jugendliteratur auf CD-ROMs – Marktkalkül oder multimedialer Zugewinn? In: Vom Papiertheater zum Computer. Alte und Neue Medien in Theorie und Praxis. Hrsg. von Gudrun Stenzel (Beiträge Jugendliteratur und Medien, 11. Beiheft), Weinheim 2000, 135-144

Erich Kästner – Kinderbuchautor wider Willen? In: Fundevogel 131 (1999) 12-22

Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur. Von 1800-1850. Hrsg. von Bettina Hurrelmann, Otto Brunken und Klaus-Ulrich Pech. Stuttgart 1998. Darin:
Überblick über die Literatur zur religiösen Unterweisung, 171-188
»Anleitung zu christlichem Nachdenken« von Christian Adam Dann (1801) 188-203
»Beispiele des Guten« von Tobias Heinrich Lotter (1808-1830) 203-220
»Genovefa« von Christoph von Schmid (1810) 220-235
»Der arme Heinrich« von Christian Gottlob Barth (1828) 254-269
»Tugend-Bündniss christlicher Jungfrauen« (um 1846) 270-28

Joachim Heinrich Campe und die Entdeckung der Kindheit. In: TW Pädiatrie (1996) 9, 482-484

Im Labyrinth der Phantasie. Ernst Theodor Amadeus Hoffmanns Wirklichkeitsmärchen »Nußknacker und Mausekönig«. In: Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur. Hrsg. von Bettina Hurrelmann. Frankfurt 1995, 463-480 (Fischer Taschenbuch 12668)

Literarische Erziehung zwischen Realismus und Utopie. Erich Kästners Kinderroman »Emil und die Detektive«. In: Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur. Hrsg. von Bettina Hurrelmann. Frankfurt 1995, 194-209 (Fischer Taschenbuch 12668) (top)

   
Hörfunkfeatures

15. Oktober 1929: »Emil und die Detektive« veröffentlicht. Das Kalenderblatt. Bayern2Radio, 15. Oktober 2004

»Nesthäkchen, Hotzenplotz und all die anderen«. Kinder- und Jugendbücher des 20. Jahrhunderts. Sendereihe. Deutschlandfunk Köln 1995. Dafür die Folgen:
»Nesthäkchen« von Else Ury, 12. November 1995
»Emil und die Detektive« von Erich Kästner, 19. November 1995
»Die unendliche Geschichte« von Michael Ende 25. Dezember 1995 (top)

   

Vorträge

 

 

Erich Kästner als Jugendbuchautor. Zentralbibliothek Düsseldorf, 27. Oktober 2004.

Bücher für die ganze Familie? – Kinderliteratur als Familienliteratur. Jahrestagung des Studienkreises Rundfunk und Geschichte e. V.: »Die deutsche Fernsehfamilie – gestern und heute«. Erfurt, 1. April 2004.

Probleme der filmischen Adaption literarischer Werke, dargestellt am Roman »Crazy« (1999) von Benjamin Lebert und am Spielfilm »Crazy« (2000) von Hans-Christian Schmid. Fachhochschule Köln, Fachbereich Informationswissenschaft, 9. Oktober 2001

Die deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur nach 1945. Akademie Klausenhof. 21. Juli 1997

Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur. Vortrag und Lesung zusammen mit Inka Friese. Volkshochschulen Leverkusen, Bonn, Solingen, Langenfeld, Köln, Studienjahr 1993/94-1996 (top)

   
Lehrveranstaltungen
Seminare

Geschichte der Kinder- und Jugendliteratur. Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik in der Phantastischen Bibliothek Wetzlar, 2. Mai (2014)

Heutige Jugendliteratur – Provokation oder authentisches Lebensgefühl? Leitung eines Arbeitskreises auf dem Herbst- und Rezensententags des Borromäusvereins Bonn, 24. September 2005

Medienpädagogik. Seminar. Fachhochschule Köln, SS 2002, SS 2003, SS 2004

Bedeutende Kinder- und Jugendbuchautoren und ihr Werk. Seminar. Fachhochschule Köln, SS 1999, SS 2000, SS 2001, SS 2002, SS 2003, SS 2004

Theorie und Praxis der Auswahl und Bewertung von Kinder- und Jugendmedien. Fachhochschule Köln, SS 1999

Entwicklung der Kinder- und Jugendliteratur nach 1945. Seminar. Fachhochschule Köln, WS 1998/99

Einführung in die Kinder- und Jugendliteratur. Übung. Fachhochschule Köln, WS 1998/99, WS 1999/00, WS 2000/01, WS 2001/02, WS 2002/03, WS 2003/04, WS 2004/05

Kinder- und Jugendliteratur nach 1945. Proseminar. Bergische Universität Gesamthochschule Wuppertal, WS 1996/97

Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur im Deutschunterricht. Proseminar. Bergische Universität Gesamthochschule Wuppertal, SS 1996 (top)